Im ehemaligen Speicher des Altbaus aus dem Jahre 1911 wurden zwei Wohnungen eingefügt, welche die Besonderheit überhoher Räume thematisieren. Dabei verzahnen sich die beiden Wohnungen in Grundriss und Schnitt. Den Schwerpunkt der größeren Wohnung bildet eine zweigeschoßige Eingangshalle. Diese verbindet die Schlafräume in der ersten Ebene mit dem offenen Wohn-/Essraum und der Küche mit Dachterrasse in der zweiten Ebene.


1 / 14