Das Rückgebäude aus den 80er Jahren, das ein Ersatz eines Rückgebäudes aus dem 19. Jahrhundert war, wird von 3 auf 6 Geschosse aufgestockt. Im Erdgeschoss ist ein Einzelhandel vorgesehen, im 1. bis zum 3. OG Büros, im 4. OG und Dach eine Loftwohnung über 2 Geschosse. Von der Dachterrasse aus bietet sich ein weiter Blick auf den Viktualienmarkt und die fernen Berge an. Die Fassade nimmt in ihrer Kleinteiligkeit, ihrer Gliederung und Rhythmus Bezug zum denkmalgeschützten Vordergebäude auf. Die Fenster werden in ihrer Größe je nach Nutzung und Geschoss variiert.


1 / 8
ANSICHT SÜDSEITE